Motivation für die Entwicklung von «prc.indigo» war es ...

... Möglichst effizent konsequent prozessorientere Verwaltungslösungen sowohl mit schlankem Web-Client wie auch mit funktional umfangreichen Rich-Client aber auch als Hybrid-Client Lösung umsetzen zu können. 

Bei der Hybrid-Lösung arbeiten Power-User mit einem funktional umfangreicheren JavaFX-Client, während alle anderen Benutzer einen Web-Client, ohne Softwareinstallationen auf dem Client, nutzen.

Dafür braucht es ...

... verschiedene Module, die die Funktionalitäten und Anwendungen mitbringen, die es zur Umsetzung von prozessorientierten Verwaltungssystemen immer wieder benötigt.

  • Technische Module, wie z.B. einen Dokumenten Generator oder ein BPM Modul
  • Fachliche Module, wie z.B. eine Partnerverwaltung oder eine Buchhaltung
  • Tools für die Interaktionen der Anwender, wie z.B. eine Inbox für Prozessaufgaben.

Mit diesem Baukasten aus Modulen und Tools ermöglicht «prc.indigo» ...

.... sehr effizient und dennoch individuell die jeweiligen Business Entitäten, Geschäftsprozesse, Regeln, Dokumente und Dialoge zu modellieren und umzusetzen.